Page images
PDF
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

dereyen, eine kleine Manufactur von Tafelzeug, etliche Eisengießereyen, Lohgerbereyen, eine Knopfnanufactur, etliche kleine Baumwollen - Manufacturen, Steinkohlengruben, Schiffbau, Hausbau und seit kurzem der Häringsfang, wenn man diese eine Manufacsur nennen darf. ; , Die Ladenhändler in Edinburg und Leith handeln mit Capitalien, die sich von 5oo bis auf 5000 bis 6ooo Pf. St. belaufen. Die Großhändler, welche zur See aus und einführen, haben ein Capital das 2ooo bis 20.000 und 30.000 Pf. St. beträgt. Lederhändler, welche sparsam leben und glücklich sind, erwerben sich öfters ein Vermögen von 5000 bis 20,ooo Pf, Kaufleute, die größere Geschäfte machen, erübrigen nicht felten 10,000 bis 50.000 Pf. Es giebt Banquiers, von denen man glaubt, daß sie in der schottischen Hauptstadt einen reinen Gewinn von 200.000 bis 300.000 Pf, zurückgelegt haben. Der Eigenthümer und Herausgeber einer Zeitung sezte sich vor etlichen Jahren zur Ruhe, nachdem er in diesem Geschäfte ein Vermögen von mehr als 20,ood Pfund erworben hatte. Einige Baumeister, die Schiffer und Seeleute von Leith sind von großem Belakge: die ersteren entsagen ihrem Berufe im Alter gemeiniglich mit einem erwovbenen Vermögen von 10,ooo bis 20,000 Pf. St. - - – . . . . .“ Ueber den vermuthlichen Gaig des englischen Handels in dem bevorstehenden - Frieden. - :: , . . .“. Aus Eight letters on the peace and on the commerce and manufactures of Great Britain by Sir Frederick Morton Eden, Bart. London, Wright. 1302.8. . ., Die, welche befürchten, der Friede werde voth

[ocr errors]
« PreviousContinue »