Page images
PDF
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]

pitalbänder aus farbiger Seide mit schmalen Randlinien auf den Deken inwendig und auswendig. . . Calf half extra. Ein guter kalblederner Band, gewöhnlicher marmorirter Schnitt und gemeines marmorirtes Vorsezpapier; zwey gemeine feidne Capitalbänder, schmales Band zum Zeichnen, schmale Randlinien auf den Schalen und blinder Abdruk (d. h. nicht vergoldeter) einer Linie inwendig auf den Schalen, Calf gilt. Ein guter kalblederner Band mit Titel, an den Bünden vergoldet und mit Mittelstempeln auf dem Rüken ver;tert. Calf lettered. Ein kalblederner Band, welcher ausser dem Titel nur einzelne vergoldete Linien an den Bünden hat. Sheep lettered. Ein Schaaflederner Band mit Titel und einzelnen vergoldeten Linien an den Bünden. Sheep rolle. Ein haaflederner Band ohne Titel; er hat nur vergoldete Linien längs der Kanten und an den Bünden. Extra boards. Ein febrauter Pappenband, die Pappen mittelmässig dik, genau nach dem Winkelmasse geschnitten u. s. w. mit Rüken aus feinem weissen sder Farbenpapier, die Deken entweder mit marmorirter oder farbigem Papiere überzogen. Common boards. Ein gemeiner Papyenband, worin die neuen Bitcher mehrentheils verkauft werden. alfbound morocco Back and corners. Rhken !!nd Eken von Saffian - oder Corduan mit etwas Gold, marmorirten Schnitte :c. e Russia back and corners, and lettered. Rosen und Eken von Jufte mit Titel und vergoldeten Bänden Calfbound calf back and corners, and lettered. Halber

Franzband.

[ocr errors]

A

n des P Ma. tten, nnen, 'n be; die einer 1 von en ei1 bißoder er zu Fir)t deOrte vöhndabey hand

lenbe

zt be:thode

y Zoll ossene l eine

enden welschienmitke des (l.

[graphic]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« PreviousContinue »